Weinberg


Bereits im Jahr 1205 wird der Weinbau in Wethau erstmalig erwähnt. Wethau war neben Mertendorf und Punkewitz eines der 62 Weinorte des Zisterzienser Klosters Pforte. Anfang des 20. Jahrhunderts kommt der kommerzielle Weinbau in Wethau infolge des Reblausbefalls zum erliegen.

 

Der Weinanbau hat in Wethau eine lange Tradition und wird noch von einigen Hobbyweinbauern auf privaten Flächen ausgeübt.

 

Im Jahr 2020 hat sich der Gemeinderat für einen Wiederaufbau eines gemeindeeigenen Weinberges ausgesprochen. Auf einer Fläche von knapp 1.000qm erfolgt ab dem Jahr 2021 der Weinanbau der Rebsorte "Cabernet Blanc". Die Bewirtschaftung erfolgt durch den im Jahr 2020 neu gegründeten Weinbauverein Wethau e.V.


Anpflanzung 2021


Aufbau Drahtanlage 2021


Zaunbau mit dem MDR 2021


Der Ursprung 2020


Historisches